Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Uerdingen und Viktoria im Fernduell

Düsseldorf. Der frühere Fußball-Bundesligist KFC Uerdingen und Vorjahresmeister Viktoria Köln scheinen den Titelkampf in der Regionalliga West unter sich auszumachen. Während Spitzenreiter Uerdingen (4:2 gegen RW Oberhausen) und der Tabellenzweite Viktoria (3:0 gegen Bonn) am 29. Spieltag erfolgreich waren, verlor der Tabellendritte Alemannia Aachen durch das 2:3 gegen den 1. FC Köln II den Anschluss zu den vorderen Rängen. Für die Alemannia war es die siebte Saisonniederlage.

Der frühere Bundesligaprofi Maximilian Beister steuerte zwei Treffer zum Uerdinger Sieg gegen Oberhausen bei. „Mit den Punkten können wir zufrieden sein. Wir sind weiter Tabellenführer und wollen den Druck auf die Viktoria hochhalten“, sagte Stefan Krämer, der in den bisher fünf Partien als Uerdinger Coach 13 Zähler holte. Uerdingen hat im Fernduell mit der Viktoria weiter zwei Punkte Vorsprung. Die Kölner haben allerdings zwei Spiele weniger und können aus eigener Kraft an den Krefeldern vorbeiziehen.

Nur der Westmeister erreicht die Aufstiegspartien zur 3. Liga (24. und 27. Mai) und hat im Hinspiel Heimrecht gegen einen Vertreter der Regionalliga Südwest, die zwei Teilnehmer für die Relegation stellt. Das ergab die Auslosung der Relegationspartien am Samstag. Der 1. FC Saarbrücken und Kickers Offenbach liegen nach dem 33. Spieltag der Südwest-Staffel vorne. Im Vorjahr hatte Westmeister Viktoria Köln gegen Carl Zeiss Jena den Drittliga-Aufstieg verpasst.

TuS Erndtebrück bezwang den Wuppertaler SV 4:0 und holte wichtige Punkte im Abstiegskampf. Rot-Weiss Essen bleibt nach dem 1:2 gegen den SV Rödinghausen vorerst in der unteren Tabellenhälfte. Der Verein trennte sich am Sonntag von Trainer Argirios Giannikis und verpflichtete als Nachfolger Karsten Neitzel. Der SC Wiedenbrück besiegte Westfalia Rhynern 2:0.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tubize. Mit Dortmunds Stürmer Michy Batshuayi nimmt Mitfavorit Belgien an diesem Dienstag die Vorbereitung auf die Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) auf. Der 24-Jährige erlitt beim BVB Mitte April eine Sprunggelenksverletzung und konnte im Saisonfinale nicht mehr eingesetzt werden. Beim Trainingsstart im belgischen Tubize gehört Batshuayi wie auch Gladbachs Thorgan Hazard zu den zehn Profis, die direkt ins Trainingslager starten.mehr...

Monheim. Bei einer Geldautomaten-Sprengung in Monheim im Rheinland ist in der Nacht zum Dienstag auch die Fassade einer Spielothek beschädigt worden. Der Automat stand direkt vor dem Gebäude, das in einem Gewerbegebiet liegt. Es wurde von den bisher unbekannten Tätern mit einem Gas-Luft-Gemisch komplett zerstört, teilte die Polizei mit.mehr...

Bochum. Vermutlich ein Blitzeinschlag hat am Dienstagmorgen einen Dachstuhlbrand in Bochum ausgelöst. Kurz vor dem Ausbruch des Feuers hatten die Bewohner während eines Gewitters einen lauten Knall gehört, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Einsatzkräfte mussten während der Löscharbeiten einen großen Teil der Dachpfannen entfernen und auch in der betroffenen Dachwohnung die Zimmerdecke teilweise öffnen. Die Wohnung wurde durch das Feuer vorläufig unbewohnbar. Es wurde niemand verletzt. Zur Höhe des Schadens machte die Feuerwehr keine Angaben.mehr...

Grevenbroich. Ein angetrunkener Autofahrer hat mit seinem Wagen in Grevenbroich einen Radfahrer erfasst und schwer verletzt. Nach dem Zusammenprall am Montag sei der 65 Jahre alte Unfallfahrer geflüchtet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Polizisten entdeckten ihn schließlich 200 Meter von der Unfallstelle entfernt beim Wechseln eines beschädigten Reifens. „Zunächst bestritt er, an dem Verkehrsunfall beteiligt gewesen zu sein, räumte aber kurze Zeit später ein, das Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung geführt zu haben“, hieß es von der Polizei. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen - dieser war ihm Anfang Mai wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen worden. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt, ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.mehr...

Düsseldorf. Ein prominenter Zeuge sagt im Loveparade-Prozess in Düsseldorf aus. Ehe Rainer Schaller am Dienstag über die Anfänge des Techno-Festivals berichtet, wendet er sich zunächst an die Angehörigen der Opfer.mehr...

Hagen. In einem Döner-Imbiss wird der Bürgermeister von Altena mit einem Messer attackiert. Der mutmaßliche Täter soll aus fremdenfeindlichen Motiven gehandelt haben. Jetzt steht der Mann wegen versuchten Mordes vor Gericht.mehr...