Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ulreich: Coach Heynckes Grund für mein Formhoch

München. Bayern Münchens Torhüter Sven Ulreich sieht in Coach Jupp Heynckes den Grund für seine persönliche Leistungsexplosion, die ihn sogar als Kandidaten für einen WM-Kaderplatz ins Gespräch bringt.

Ulreich: Coach Heynckes Grund für mein Formhoch

Blüht unter Jupp Heynckes förmlich auf im Bayern-Tor: Sven Ulreich. Foto: Patrick Seeger

Dem „Kicker“ sagte der 29-Jährige, was der Trainerwechsel zu Heynckes im Herbst für ihn bedeutete: „Es war brutal wichtig, dass Heynckes mir Selbstvertrauen gab und sein Vertrauen aussprach. Davor war es wirklich so, dass Carlo Ancelotti nicht auf mich stand, wenig Vertrauen in mich hatte, wenig kommunizierte.“ Ulreich vertritt den verletzten Manuel Neuer beim deutschen Fußball-Rekordmeister und wurde just in den jüngsten Partien zum mitentscheidenden Spieler.

In den nächsten Wochen wird er im Kampf um die Fußball-Königsklasse gegen Real Madrid wieder im Fokus stehen. Er meinte: „Wenn mir das einer gesagt hätte als kleiner Junge: Champions-League-Halbfinale gegen Real, das hätte ich nie gedacht.“ Das verdanke er Heynckes.

„Meine guten Spiele haben angefangen, als Jupp Heynckes kam“, sagte Ulreich der „Bild“-Zeitung. „Ich hatte sofort das Vertrauen von ihm – das Gefühl hatte ich beim Vorgänger nicht. Vertrauen ist für einen Sportler das Wichtigste.“

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge wünschte Ulreich bereits einen Platz in Joachim Löws Weltmeisterschafts-Aufgebot. Der Keeper selbst bekannte: „Klar ist das auch ein Ziel von mir.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aue. Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den KSC. Alle drei Tore schießt ein Mann. Zuletzt hatte dieser am neunten Spieltag getroffen.mehr...

Frankfurt/Main. Drei Wochen vor Beginn der Fußball-WM in Russland hat die FIFA den Gastgeber weitgehend von Doping-Verdächtigungen entlastet. „Mangels ausreichender Beweise“, teilte der Weltverband mit. Es laufen nur noch Untersuchungen gegen Spieler, die nicht an der WM teilnehmen.mehr...

Augsburg/Berlin. Der FC Augsburg hat Julian Schieber von Hertha BSC verpflichtet und damit den ersten Neuzugang für die nächste Saison der Fußball-Bundesliga verkündet.mehr...

Nürnberg. Bundesliga-Rückkehrer 1. FC Nürnberg kann weiter auf Defensivallrounder Ondrej Petrak bauen. Die Franken verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem Tschechen über diesen Sommer hinaus. Konkrete Vertragsdetails wie genaue Laufzeiten teilt der „Club“ mittlerweile nicht mehr mit.mehr...

Düsseldorf. Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hat Diego Contento verpflichtet. Der beim FC Bayern München ausgebildete Linksverteidiger kommt ablösefrei vom französischen Erstligisten Girondins Bordeaux und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.mehr...