Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Uma Thurman erhält Hauptrolle in Netflix-Serie

Los Angeles. Die amerikanische Schauspielerin will die Mutter einer überraschend gestorbenen jungen Frau übernehmen, deren Herz für eine Organspende verwendet wurde.

Uma Thurman erhält Hauptrolle in Netflix-Serie

Uma Thurman arbeitet jetzt auch für Netflix. Foto: Alastair Grant

Uma Thurman (48), Star aus Actionfilmen wie „Kill Bill“ und „Pulp Fiction“, begibt sich für Netflix vor die Kameras. Der Videostreaming-Dienst kündigte am Dienstag die neue Dramaserie „Chambers“ um übernatürliche Ereignisse mit Thurman in einer der Hauptrollen an.

Sie spielt darin die Mutter einer überraschend gestorbenen jungen Frau, deren Herz für eine Organspende verwendet wurde. Die Herz-Empfängerin nimmt auf mysteriöse Weise düstere Eigenschaften der Spenderin an.

Netflix plant eine Staffel des einstündigen Dramas mit zehn Episoden. Die Produzentin und Serien-Schöpferin ist die US-Schauspielerin Leah Rachel. Der Drehbuchautor Stephen Gaghan („Traffic“) ist als ausführender Produzent an Bord.

Thurman spielte im vorigen Jahr in der schwarzhumorigen Comedy-Fernsehserie „Imposters“ mit.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Los Angeles. Die beliebte Serie „Roseanne“ geht unter anderem Namen weiter. Nach einem rassistischen Tweet bleibt Hauptdarstellerin Roseanne Barr aber nur die Rolle der Zuschauerin.mehr...

Berlin. Ein Torhüter kann mit einer gelungenen Parade zum großen Held werden oder mit einem Patzer zum großen Verlierer. Die Doku „Die Nummer Eins“ versucht, diese Herausforderung genauer zu beleuchten. Präsentiert wird unter anderem ein selbstkritischer Oliver Kahn.mehr...

Berlin. Einen Tag nach der RTL-Gruppe hat jetzt der ProSiebenSat.1-Konzern auf den Screen Force Days in Köln seine Programmneuheiten verkündet. Sat.1 produziert trotz vieler Rückschläge neue Serien.mehr...

Berlin. Der Monat steht im Fernsehen eindeutig im Zeichen der Fußball-WM. Auch Spiele ohne deutsche Beteiligung interessieren abends zwischen neun und zehn Millionen Zuschauer - vergleichbar mit dem „Tatort“.mehr...