Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Update oder Stilllegung

11.06.2018
Update oder Stilllegung

Um dieses Auto von Dominik R. handelt es sich. Radtke © Foto: Patrick Radtke

Von Patrick Radtke

Sythen. Dominik R. hat ein Problem. Im Jahr 2011 kaufte er sich einen neuen Seat Ibiza. Jeden Tag fährt er damit zur Arbeit und wieder zurück. 2015 wurde bekannt, dass an vielen Autos die Abgaswerte manipuliert wurden. Auch der Wagen von Dominik R. gehört dazu. Der Sythener bekam Ende des Jahres 2016 ein Schreiben, dass er bei seinem Auto ein Update durchführen lassen soll. Allerdings hatte er sich da schon über das Portal „My Right“ an einer Sammelklage gegen den Autokonzern angeschlossen. Deswegen könne er das Update aktuell nicht durchführen lassen, da sonst mögliche Beweismittel für die Manipulierung vernichtet werden würden, sagen Dominiks Ansprechpartner von „My Right“. Der Kreis Recklinghausen sieht das aber anders und akzeptiert die Klage nicht. Er besteht deswegen weiterhin darauf, dass der 28-Jährige innerhalb von zehn Tagen ein Update an seinem Auto durchführen lässt. Doch dabei könnte der Seat von Dominik R. Schäden bekommen und der Sythener müsste die Reparaturen dann selbst bezahlen.

Deshalb ist Dominik R. sauer. Allerdings hat er nun doch einen Termin für das Update machen lassen: „Irgendetwas muss ich ja scheinbar machen“, klagt er.

Lesen Sie jetzt