Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Victoria ohne sieben Stammspielerinnen

Frauenfußball: Trotz 0:6-Niederlage am Ende auf Rang drei

20.05.2007

Die Fußballerinnen von Victoria Habinghorst schlossen trotz des 0:6 zum Saisonkehraus die Kreisliga-Spielzeit als Tabellendritte ab. Geschwächt durch das Fehlen von sieben Stammspielerinnen (u.a. Patrizia Strehlau, Nadine Lammers und Petra Wagner) lief die Victoria Habinghorst (3.) bei Mengede (7.) auf. «Sieben Spieler kann man einfach nicht ersetzen», sagte Victoria-Betreuer Udo Strehlau. Eine zweistellige Pleite verhinderte nach Aussage von Strehlau die Ersatztorhüterin Lisa Tonat (U17) verhindern: «Sie hielt sagenhaft.» Mehr als ein Unentschieden war in der Partie der SC Arminia Ickern (4.) gegen ihren Verfolger dem SV Westrich (5.) nicht drin. Jedoch konnten die Ickernerinnen den Rückstand auf die DJK Victoria Habinghorst auf zwei Punkte verringern. Eine 0:8-Klatsche bekam die Spvg Schwerin (10.) als Gast des Tabellenzweiten RW Bodelschwingh verpasst. Durch die Niederlage musste die Spvg den neunten Platz an Westerfilde abtreten. Zu Gast bei Arminia Sodingen (8.) zeigten die Obercastroperinnen (11.) nicht wirklich eine gute Leistung, gestand Wacker-Coach Frank Figur ein: «In der ersten Halbzeit haben wir schwach gespielt; auch in der zweiten Hälfte haben wir kaum eine Leistungssteigerung gezeigt.» Den Ehrentreffer für Wacker markierte unterdessen Sabrina Pitschner. süß

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden