Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Vier Tote bei Autounfall nahe deutsch-französischer Grenze

Kehl. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos bei Kehl in Baden-Württemberg sind unweit der Grenze zu Frankreich vier Menschen ums Leben gekommen.

Vier Tote bei Autounfall nahe deutsch-französischer Grenze

Beschädigte Fahrzeuge stehen auf einer Straße bei Kehl in Baden-Württemberg. Bei dem schweren Verkehrsunfall unweit der Grenze zu Frankreich sind vier Menschen ums Leben gekommen. Foto: Benedikt Spether

Alle vier Opfer saßen in einem der beiden Autos und starben noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des zweiten Wagens sei lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Eines der Unfallfahrzeuge war demnach am frühen Mittwochmorgen aus bisher unklarer Ursache in den Gegenverkehr geraten. Nähere Angaben zur Identität der umgekommenen Personen machte die Polizei zunächst nicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart. Sie blüht selten, aber stinkend: Erstmals nach sieben Jahren wird in Stuttgart wieder eine Titanwurz-Blüte erwartet. Die Pflanze blühe nur eine Nacht, stinke erbärmlich und heize auf mehr als 30 Grad auf, teilte der Zoologisch-Botanische Garten Wilhelma mit.mehr...

Köln. Zusammenstöße zwischen Lastwagen und Radfahrern enden für die Radler oft tödlich. Abbiege-Assistenten könnten viele Unfälle verhindern. Deshalb sind sich im Grunde alle einig: Die Systeme sollten verpflichtend werden. Aber so einfach ist das leider nicht.mehr...

Berlin/Stuttgart. Regen, Regen, Regen - seit Tagen ziehen heftige Unwetter über Teile des Landes, fluten Keller und Straßen. Wieder hat es den Süden Deutschlands getroffen. Nun soll Schluss damit sein - vorerst.mehr...

Hannover. Wieder ist das Insektengift Fipronil in Eiern aus den Niederlanden nachgewiesen worden. In sechs Bundesländer müssen Eier aus den Regalen genommen werden. Wie konnte das Gift nach dem Skandal im vergangenen Jahr erneut in die Nahrungskette gelangen?mehr...