Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: Phönix am liebsten wie im Hinspiel

SCHWERTE Wenn es nach Ralf Tinnefeld geht, soll sein Team nahtlos an die Leistung des letzten Wochenendes anknüpfen. Auch im Spiel beim SuS Oberaden möchte der Trainer des VV Phönix Schwerte Druck durch starke Aufschläge erzeugen.

von Von Matthias Hierweck

, 15.02.2008
Volleyball: Phönix am liebsten wie im Hinspiel

Trainer Ralf Tinnefeld (li.) und die Damen des VV Phönix Schwerte

"Oberaden ist abstiegsgefährdet und wird daher hoch motiviert sein", meint Tinnefeld. "Im Hinspiel wurden wir aber nur wenig gefordert, ich hoffe, dass es diesmal genauso läuft." Denn schließlich soll die Tabellenführung verteidigt werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden