Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vollsperrung bei der Bahn im Ruhrgebiet

,

Duisburg/Essen

, 24.03.2018

Wegen einer Vollsperrung im Ruhrgebiet werden Fernverkehrszüge zwischen Dortmund und Köln seit der Nacht zum Samstag umgeleitet. Die Stopps in Bochum, Essen und Mülheim/Ruhr entfallen, es kommt zu veränderten Ankunfts- und Abfahrtszeiten. Hintergrund ist der Neubau einer Straßenbrücke in Mülheim/Ruhr. Die Bahn nutzt die Zwangspause für Baumaßnahmen wie Weichenerneuerungen und Oberleitungsarbeiten. Der Abschnitt gehört zu den meistbefahrenen Bahnstrecken Deutschlands mit täglich rund 700 Zügen.

Lesen Sie jetzt