Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Voss-Tecklenburg soll im Fortuna-Aufsichtsrat bleiben

Düsseldorf. Martina Voss-Tecklenburg soll nach dem Willen von Fortuna Düsseldorf auch als Bundestrainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft im Aufsichtsrat des Fußball-Zweitligisten bleiben.

Voss-Tecklenburg soll im Fortuna-Aufsichtsrat bleiben

Martina Voss-Tecklenburg soll als deutsche Bundestrainerin weiter im Aufsichtsrat von Fortuna Düsseldorf bleiben. Foto. Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE Foto: Salvatore Di Nolfi

„Das ist alles noch sehr frisch, wir müssen das noch formal abklären. Aber ich gehe davon aus, dass sie in unserem Aufsichtsrat verbleibt. Wir sind sehr froh, dass wir sie in dem Gremium haben“, sagte Fortunas Aufsichtsratsvorsitzender Reinhold Ernst der Deutschen Presse-Agentur.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am 26. April bestätigt, dass Voss-Tecklenburg im Herbst die Nachfolge von Interims-Frauentrainer Horst Hrubesch antritt. Derzeit betreut die 50-Jährige noch die Schweizer Nationalmannschaft, mit der sie die Qualifikation für die WM 2019 in Frankreich erfolgreich abschließen will. Seit einigen Monaten gehört die ehemalige Nationalspielerin dem Aufsichtsrat der Rheinländer an, die den Bundesliga-Aufstieg perfekt machen wollen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düsseldorf. Bundestrainer Horst Hrubesch gönnt einigen Fußball-Nationalspielerinnen vom VfL Wolfsburg für das Länderspiel am 10. Juni in Hamilton gegen Kanada eine Pause.mehr...

Freiburg. Fußball-Nationalspielerin Lena Lotzen stürmt von der kommenden Saison an für den SC Freiburg. Die 24-jährige Angreiferin kommt vom FC Bayern München, teilte der Frauen-Bundesligist aus dem Breisgau mit.mehr...

Kiew. Immer wieder Lyon. Nach einer Dummheit von Alexandra Popp ziehen Wolfsburgs Fußballerinnen auch in diesem Jahr gegen Frankreichs Übermannschaft den Kürzeren. Nächstes Jahr soll die Revanche gelingen. Der dritte Champions-League-Titel bleibt das große Ziel.mehr...

Kiew. Der zweite Kraftakt innerhalb von fünf Tagen war für den VfL Wolfsburg zuviel. Die Grün-Weißen verpassten im Champions-League-Finale gegen Titelverteidiger Lyon das zweite Triple der Clubgeschichte. Jubeln durfte dagegen Dzsenifer Marozsan.mehr...

Kiew. Im Finale der Champions League der Fußballerinnen treffen die beiden besten Mannschaften Europas aufeinander. Wolfsburg ist in der Bundesliga ähnlich dominant wie Lyon in Frankreich. Beide Teams könnten die Saison mit dem Triple abschließen.mehr...

Kiew. Zwei Titel haben Wolfsburgs Fußball-Frauen schon, doch zufrieden sind sie damit noch nicht. Denn das wichtigste Spiel der Saison steht dem deutschen Meister in Kiew noch bevor. Gegen Frankreichs Übermannschaft Lyon soll der große Coup gelingen.mehr...