Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Flucht endet auf dem Rasen

05.06.2008

Vreden Mit hoher Geschwindigkeit befuhr am Mittwoch ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Vreden die Windmühlenstraße in Fahrtrichtung Windmühlentor. Der Fahrer war einer Streifenwagenbesatzung zunächst aufgefallen, da er keinen Helm trug und sich an dem Kleinkraftrad keinerlei Kennzeichen befanden.

Beim Anblick des entgegenkommenden Streifenwagens bog der Jugendliche plötzlich nach rechts auf die Straße "Zum Pferdemarkt" ab. Trotz Haltesignal beschleunigte er sein Fahrzeug weiter und machte keine Anstalten, anzuhalten. Er bog zunächst nach links auf die Mühlenstraße ab und befuhr diese in Fahrtrichtung Windmühlentor. Im Einmündungsbereich bog er nach rechts auf die Vehofstraße ab, ohne sein Tempo zu reduzieren. Beim Abbiegen auf die Vehofstraße prallte er linksseitig gegen den Bordstein und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Er fuhr über den angrenzenden Gehweg, durch die Hecke eines Einfamilienhauses und kam auf der dahinter gelegenen Rasenfläche zu Fall. Er versuchte weiterhin zu flüchten, konnte jedoch durch die Polizeibeamten eingeholt und festgehalten werden.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Schüler nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Des Weiteren war die Höchstgeschwindigkeit des Rollers durch technische Veränderungen augenscheinlich deutlich erhöht worden. Das Fahrzeug war nicht versichert. Der Roller wurde sichergestellt und der Schüler anschließend seiner Mutter übergeben. An der Hecke und am Fahrzeug entstand kein Schaden.

Lesen Sie jetzt