Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kunst bringt zueinander

«Grenzenlos - onbegrensd»: von Schmuggeltour bis zu kreativ gestalteten Bäumen

24.05.2007

Michael Bala, Geschäftsführer des Stadtmarketings Vreden, stellte gestern die ersten konkreten Pläne vor, die das Stadtmarketing Vreden und die stichting bevordering toerisme Winterswijk mit Hilfe von Studenten der Fachhochschule Bremen in ihrem Gemeinschaftsprojekt entwickelt haben. Eigene Veranstaltungen seien nicht geplant, betonte Bala, vielmehr wolle man den «Grenzenlos»-Gedanken in bestehende einknüpfen. Ob Fietsdagen und Preuverie in Winterswijk oder Hansemarkt und Domhof-Festival in Vreden - «da wollen wir ansetzen». Beim Hansemarkt am 3. Juni in Vreden wird dann auch offizieller Auftakt des Programms gefeiert, die Besucher können sich über die Aktionen rund um die Grenze informieren ebenso wie über die Arbeit und Historie des Vredener kommunalpolitischen Gremiums «Ausschuss für deutsch-niederländische Zusammenarbeit», der vor 30 Jahren als «Hollandausschuss» gegründet wurde. Zur «Schmuggeltour» sind am 24. Juli und am 2. August die Kinder eingeladen - die Vredener, Winterswijker und die Kinder der Urlauber in der Region. Auf den alten Pfaden werden sie einiges an Gut befördern und an der Grenze «Zöllnern» aushändigen - «das Schmuggelgut und die geschmuggelte Kunst werden dann in den Schaufenstern von Stadtmarketing und VVV ausgestellt», erläuterte Bala. Die «Verbindungswege» sollen auch in den Blickpunkt gerückt werden, vor allem die schöne Allee beidseits der Grenze: «Bäume als künstlerische Wegweiser» wünscht sich das Projekt. Eine Vredener Firma habe sich schon zu einer Lichtinstallation bereit erklärt, vier Bäume würden orange angestrahlt. Für die vielen weiteren Alleebäume würden Vorschläge gern entgegen genommen - von Privatpersonen, Schulen, Kindergärten... «Wir sind schon gespannt auf den Herbst», blickte Bala voraus. In den kommenden Jahren sollen Sport, Natur und Kultur die Schwerpunkte bei «Grenzenlos - onbegrensd» bilden. Regelmäßigkeit, so sahen es die Initiatoren, sei wichtig - auch für den Wiedererkennungswert bei der Vermarktung. ewa

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt