Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Türen öffnen sich

Vreden 109 Schülerinnen und Schüler hat die Hoimar-von-Ditfurth-Realschule jetzt in feierlichem Rahmen in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet.

18.06.2008

Neue Türen öffnen sich

<p>Auch mit einem Gesangsstück trugen die Entlassschüler zum Gelingen der Feier bei. </p>

Nach einem Gottesdienst versammelten sich Schüler, ihre Angehörigen und die Lehrer in der Turnhalle zu einer stimmungsvollen Feier mit vielen guten Wünschen und viel Musik. "Neue Türen öffnen sich" - dieses Motto hatten die Realschüler gewählt. "Wir machen Stopp und blicken nach hinten", wurde das Motto im Gottesdienst inhaltlich ergänzt. Im Rahmen der Feier ging Schulleiterin Angela Köppen in ihrer durch eine Power Point Präsentation unterstützten Rede auf das Motto ein. "Die Tür unserer Schule und diverse andere Türen sind inzwischen gute alte Bekannte", stieg sie ein, während die Türen der Klassenzimmer eingeblendet wurden. Manchmal, so Köppen, habe es auch Schwierigkeiten mit einem Schloss, einer quietschenden Tür oder einem anderen Mechanismus gegeben, blickte sie zurück. "Jetzt sind alle perfekt im Öffnen von Türen" fuhr sie fort und erntete Lacher: Im Bild erschien ein Tresor, ein Stethoskop und eine Hand, die versucht, die Tür zu knacken.

"Wir hoffen, ihr findet noch oft den Weg zu dieser "alten" Tür, die immer für Euch offen bleiben wird", wünschte sie sich am Ende. Für die Stadt Vreden als Schulträger gratulierte Bürgermeister Hermann Pennekamp den Schülern zu ihrem erreichten Abschluss, für die Eltern wünschte Schulpflegschaftsvorsitzende Mechthild Bomers alles Gute für die Zukunft. Sophia Thünte und Robert Krandick blickten für die Schüler auf die Schulzeit zurück, bevor gefeiert wurde.

Lesen Sie jetzt