Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schädling bekämpfen

16.06.2008

Vreden Wie berichtet, ist auch in Vreden der so genannte "Eichenprozessionsspinner" gesichtet worden. Die Stadt Vreden überprüft zurzeit das gesamte Stadtgebiet auf einen Befall mit dem Forstschädling. Die Bekämpfung werde jedoch auf die Bereiche beschränkt, in denen eine Gefahr für die Öffentlichkeit besteht, betont die Stadtverwaltung. Gegebenenfalls erfolge dann eine Absperrung des gefährdeten Bereiches, und eine Fachfirma werde beauftragt, gegen den Schädling vorzugehen.

Bäume im Privatbesitz werden nicht behandelt. Die Eigentümer sind verpflichtet, Vorsorge zu treffen, damit insbesondere Kinder nicht gefährdet werden. Private Garteneigentümer werden gebeten, ihre Eichenbestände zu überprüfen und bei Befall Kontakt mit dem Ordnungsamt der Stadt Vreden aufzunehmen unter Tel. 30 30. Dort erhalten sie weitere Informationen.

Lesen Sie jetzt