Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Wann Eigentümer ihre Ferienwohnung vermieten dürfen

Kiel. Eigentümer nutzen ihre Ferienwohnungen nicht das ganze Jahr selbst. Was liegt da näher, die Immobilie auch an andere Gäste zu vermieten? Doch Vorsicht: Nicht immer ist das erlaubt.

Wann Eigentümer ihre Ferienwohnung vermieten dürfen

Eigentümer dürfen nicht einfach ihre Ferienwohnung anbieten. Das muss in der Teilungserklärung erlaubt sein. Foto: Stefan Sauer

Wollen Wohnungseigentümer ihre Immobilie an Feriengäste vermieten, sollten sie einen Blick in die Teilungserklärung werfen. Darauf macht die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer aufmerksam.

Untersagt diese die Vermietung ausdrücklich, darf der Eigentümer die Unterkunft Gästen nicht überlassen. Aber: Die in Teilungserklärungen übliche Regelung, dass Wohnungen nur zu Wohnzwecken und dauerhaft genutzt werden dürfen, widerspricht einer Vermietung nicht grundsätzlich. Die Eigentümergemeinschaft kann eine Vermietung in diesem Fall nicht einfach durch einen Beschluss untersagen.

Wenn die Gemeinde sich mit einer Zweckentfremdungssatzung nicht ausdrücklich gegen Vermietungen ausgesprochen hat, steht der Vermietung nichts im Wege. Die Vermietung einer Ferienwohnung muss jedoch auch dem Gewerbeamt angezeigt werden.

Ob die Vermietung steuerrechtlich als Gewerbe bewertet wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wichtige Fragen hierbei: Ist die Wohnung vollständig eingerichtet? Befindet sie sich in einer reinen Wohnanlage im Verbund mit anderen Ferienwohnungen? Wird sie kurzfristig an wechselnde Mieter vermietet, und ist eine hotelmäßige Rezeption mit ständig anwesendem Personal vorhanden? Werden diese Fragen bejaht, sind in der Regel Gewerbesteuern zu entrichten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düsseldorf. Mehrweg-Geschirr ist grundsätzlich eine gute Sache. Aber nicht jedes Material ist dafür geeignet. So sollten Verbraucher auf Becher und Boxen aus Bambus lieber verzichten.mehr...

Hamburg. Eckige Waschbecken liegen heute im Trend. Allerdings ist es nicht einfach, die scharfen Kanten mit den üblichen Mitteln sauber zu bekommen. Wie sie sich am besten reinigen lassen.mehr...

Bremervörde. In der Schule gilt Stillsitzen inzwischen als überholt. Das sollte auch zu Hause bei den Hausaufgaben so sein, denn Stühle und Tische, die aktives Sitzen zulassen, gelten als rückenschonend. Was Eltern beim Kauf von Schreibtisch und Drehstuhl für Kinder beachten sollten.mehr...

Frankfurt/Main. Verliebt, verlobt, zusammengezogen - ohne die Erlaubnis des Vermieters können Mieter ihre Partner nicht einfach bei sich einziehen lassen. Aber kann der Vermieter wirklich Nein sagen?mehr...

Schwäbisch Gmünd. Täglich mehrmals in Verwendung verkalkt der Wasserkocher oft schnell. Doch zum Entkalken muss nicht unbedingt die Chemie-Keule verwendet werden. Ein Hausmittel tut es auch und sorgt nebenbei noch für einen angenehmen Geruch.mehr...