Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dünner Holzener Kader, VfB will Wiedergutmachung, Holzpfosten-„Crunch-Time“

Fußball-Kreisliga A

Alle drei heimischen Vertreter der Kreisliga A haben am vergangenen Wochenende verloren. So etwas soll sich nach dem Willen des TuS Holzen-Sommerberg, des VfB Westhofen und der Holzpfosten Schwerte nicht wiederholen.

Schwerte

, 13.04.2018
Dünner Holzener Kader, VfB will Wiedergutmachung, Holzpfosten-„Crunch-Time“

Der TuS Holzen Sommerberg ist am Sonntag bei abstiegsbedrohten Zweitvertretung des BSV Schüren zu Gast. © Bernd Paulitschke

BSV Schüren 2 - TuS Holzen-Sommerberg (Sonntag, 13 Uhr, Sportplatz Schüren, Schürener Straße 47, 44269 Dortmund)

Stand der Dinge: Gastgeber Schüren steckt als Tabellenviertletzter zwar noch im Abstiegskampf, ist aber seit drei Spielen ungeschlagen. Bei Holzen wechselten sich Sieg und Niederlage in den vergangenen vier Spielen ab – demnach wäre nun wieder ein Dreier für den TuS fällig.

Personal: Weil es mit Falk Trendelkamp und Christian Siebert zwei neue Ausfälle gibt, ist der Kader ziemlich dünn. Trainer Tatsis kam am Freitag auf elf Spieler – seine eigene Person inklusive.

Das sagt Trainer Georgios Tatsis: „Wir haben in der Vergangenheit auch schon unter schwierigen personellen Bedingungen gute Spiele gemacht. Auch wenn es eine komplizierte Aufgabe ist, weil die Schürener „Zweite“ auf keinen Fall absteigen will, wollen wir ein anderes Gesicht zeigen als vorigen Sonntag gegen Nette.“


VfB Westhofen - Urania Lütgendortmund (Samstag, 16 Uhr, GWG-Schwerte-Arena, Wasserstraße)

Stand der Dinge: Mit zehn Siegen und zehn Niederlagen bildet Lütgendortmund als Tabellenachter exakt den Liga-Durchschnitt. Sieben Punkte und drei Plätze dahinter ist der VfB Westhofen in der Tabelle zu finden.

Personal: Robin Becker, Pascal Gerlach, Damian Wielgosz, Martin Lis, Marvin Malcherczyk und eventuell Matthias Knufmann fallen aus.

Das sagt Trainer Sebastian Grundmann: „Wir haben noch etwas gut zu machen, denn das Spiel gegen Oespel am vergangenen Wochenende war mit Abstand unsere schlechteste Leistung des Kalenderjahres.“


SpVgg Nachrodt - Holzpfosten Schwerte 05

(Sonntag, 15 Uhr, Wilhelm-Mestekämper-Stadion,Hohensiepen, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde)

Stand der Dinge: Beim vier Punkte besser platzierten Gastgeber Nachrodt will das Holzpfosten-Team das Polster zu den Abstiegsrängen vergrößern und den Gegner mit in den Schlamassel ziehen.

Personal: Patrick Dedner ist fraglich. Lennart Schniewind und Torwart Malte Gonschewski fallen verletzt aus. Für Letztgenannten wird Ben Gottstein im Tor stehen. Auch Futsaler Nils Klems ist am Ball.

Das sagt Trainer Joel Ahrens: „Jetzt fängt die Crunch Time der Saison an, jetzt kommen die wichtigen Spiele. Wir können zwar nicht in Bestbesetzung antreten, aber wir waren im Hinspiel beim 5:1 dominierend und wollen auf jeden Fall punkten.“