Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Organisierter Autodiebstahl: Festnahmen im Ruhrgebiet

Mit mehreren Hausdurchsuchungen ist die Polizei im Ruhrgebiet gegen den organisierten Diebstahl hochwertiger Autos vorgegangen. Zwei Festnahmen habe es gegeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Zudem stellten die Beamten bei den Durchsuchungen von Wohnungen und Gewerbeobjekten in Essen, Bottrop und Remscheid mehrere Fahrzeuge und zahlreiche Fahrzeugteile sicher. Woher die hochwertigen Autos stammten, blieb zunächst unklar.

,

Essen/Bottrop/Remscheid

, 19.04.2018
Organisierter Autodiebstahl: Festnahmen im Ruhrgebiet

Blaulichter der Polizei. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Zwei Männer im Alter von 32 und 40 Jahren wurden im Zuge der Hausdurchsuchungen vorläufig festgenommen, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem jüngeren der beiden handele es sich um den mutmaßlichen Haupttäter. Derzeit werde untersucht, ob die Männer möglicherweise einem Netzwerk mit Kontakten im Ausland angehören.