Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Agrarministerkonferenz beginnt ohne Klöckner in Münster

Begleitet von Protestaktionen von Tierschützern und Landwirten sind am Donnerstag die Agrarminister von Bund und Ländern in Münster zusammengekommen. Noch bis Freitag berät die Agrarministerkonferenz (AMK) unter dem Vorsitz von Nordrhein-Westfalen über Themen wie den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, die Afrikanische Schweinepest, das Verbot des Tötens männlicher Eintagesküken sowie Ackerbau- und Nutztierhaltungsstrategien.

,

Münster

, 26.04.2018
Agrarministerkonferenz beginnt ohne Klöckner in Münster

Demonstration des Deutschen Bauernverbands mit Plakaten vor dem Tagungshotel der Agrarministerkonferenz. Foto: Marius Becker

Julia Klöckner (CDU) sollte am Abend nach Münster kommen. Für die Bundeslandwirtschaftsministerin ist es die erste Agrarministerkonferenz nach der Regierungsbildung in Berlin. Vor dem Tagungshotel protestierten Tierschützer und Landwirte zum Auftakt.