Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spatenstich für neue Kita

26.04.2018
Spatenstich für neue Kita

Architekt Thomas Krail entwarf den neuen Kindergarten. Grafik Architekt

Von Elisabeth Schrief

Haltern. Immer früher suchen Eltern für ihren Nachwuchs Betreuungsplätze im Kindergarten. Die Stadt Haltern hat deshalb Not, die Wünsche zu berücksichtigen. Ab Sommer kann sie 1320 Plätze in Kindergärten und 120 bei Tagesmüttern zur Verfügung stellen. Das geht aber nur, weil einige Kindergärten mehr Kinder in den Gruppen aufnehmen, zusätzliche Räume in bestehenden Einrichtungen geschaffen wurden und die Stadt ein neues Haus gebaut hat und nun für ein weiteres den Baustart verkündet hat. Auf einem ehemaligen Kinderspielplatz an der Lohausstraße lässt sie für 2,8 Millionen Euro von einem Marler Bauunternehmen eine Kita für 85 Kinder errichten. Bürgermeister Bodo Klimpel und weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung warfen am Donnerstag symbolisch mit Spaten die erste Erde auf, bevor nun die Firma mit großen Baugeräten an die tatsächliche Arbeit geht. Ende November soll die Einweihung sein, aber wer baut, der weiß auch, dass es immer zu unverhofften Verzögerungen kommen kann. Auf jeden Fall wird das ein besonderer Kindergarten: Denn er hat als Rettungsweg eine Rutsche und die dürfen die Kinder auch tatsächlich ohne Notfall ausgiebig nutzen.

Lesen Sie jetzt