Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VW prüft Schadenersatzansprüche gegen Winterkorn

,

Wolfsburg

, 06.05.2018

Im Abgasskandal hat die US-Justiz Martin Winterkorn angeklagt. Nun prüft der VW-Aufsichtsrat auch Schadenersatzansprüche gegen den früheren Vorstandsvorsitzenden. „Die Prüfung dauert seit längerer Zeit an und wird unabhängig von behördlichen Verfahren durchgeführt“, sagte Aufsichtsratssprecher Michael Brendel auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtet mit Blick auf mögliche Schadenersatzforderungen, dass Winterkorn der Ruin drohe. Sein Vermögen könnte im Extremfall komplett weg sein.