Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mondäner heiraten als die Royals

Mit 78 Millionen aus dem aktuellen Eurojackpot

Wenn am 19. Mai um 13.00 Uhr in Großbritannien die Glocken läuten, wird ein Märchen wahr: Prinz Harry und die kanadische Schauspielerin Meghan Markle geben sich in der St. George’s Kapelle im Windsor Castle das Ja-Wort.

16.05.2018
Mondäner heiraten als die Royals

Mondäner heiraten als die Royals – mit einem Eurojackpot-Gewinn von 78 Millionen wäre es möglich.

2.640 Gäste dürfen auf dem Gelände des königlichen Anwesens mitfeiern und zahlreiche Zuschauer weltweit werden die Hochzeit gebannt an ihren Fernsehern verfolgen. Schließlich wird nicht jeden Tag eine Bürgerliche zur Prinzessin.

Durchschnittlich 6.500 Euro

Auch in Deutschland liegen Hochzeiten voll im Trend: Allein 2016 gaben sich fast eine halbe Million Paare das Eheversprechen . Dabei summieren sich Ringe, Fotograf, Feier und Co. bei der durchschnittsdeutschen Hochzeit auf 6.500 Euro.

Das englische Königshaus muss allerdings noch etwas tiefer in die Tasche greifen: 2 Millionen Euro kostet das Spektakel in royalen Dimensionen – inklusive Brautkleid, Feier und Flitterwochen. Weitaus teurer zu stehen kommen die Windsors jedoch die Sicherheitsvorkehrungen: 34 Millionen Euro lässt sich der Palast die Sicherheit am wohl wichtigsten Tag des Jahres kosten.

Stolze 78 Millionen Euro

Wer nun auch von einer Hochzeit à la Meghan und Harry träumt, braucht nur ein bisschen Glück – Denn der Eurojackpot hält diese Woche stolze 78 Millionen Euro bereit. Mit dem Gewinn des Mega-Jackpots rückt die eigene Märchenhochzeit nicht nur in greifbare Nähe – damit ließe sich die Feier der Royals locker in den Schatten stellen. Designerkleid, Märchenschloss und Traumreise wären problemlos zu bezahlen – und auch für den Windelvorrat der nächsten drei Generationen wäre gesorgt.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung kostenlos unter: www.gluecksspielsucht-nrw.de; Telefon: 0 800-0 77 66 11 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00
Lesen Sie jetzt