Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von Haltern nach Berlin

16.05.2018
Von Haltern nach Berlin

Horst Kilp gratuliert seinem Schüler Soufjan Ibrahim. spiller © Eva-Maria Spiller

Von Eva-Maria Spiller

Haltern. Soufjan Ibrahim kann es noch immer nicht so richtig glauben. Im Oktober geht er nach Berlin. Und fängt dort sein Musicalstudium an der Universität der Künste an. Doch bis es soweit war, musste der ehemalige Schüler des Joseph-König-Gymnasiums ein Auswahlverfahren durchstehen. Gegen 200 andere Bewerber. Darauf hat er sich mit seinem alten Musikschullehrer Horst Kilp einen Monat lang vorbereitet und Lieder wie „Colors of the Wind“, „Whole New World“ und „Mad World“ eingeübt. Danach verbringt Soufjan eineinhalb Wochen in Berlin. Hier lernt er zu tanzen, zu schauspielern und singt. „Ich habe vorher nie Ballett getanzt, andere machen das, seitdem sie klein sind“, erinnert sich Soufjan. Doch am Ende klappt es: Soufjan ist einer von zehn Studenten, die im Oktober ihr Studium in Berlin beginnen dürfen. 2014 hatte Soufjan bereits bei der TV-Sendung „The Voice Kids“ teilgenommen. Und am Gymnasium die Liebe zum Musical für sich entdeckt: „Das habe ich auch der Musical-AG am Joseph-König-Gymnasium zu verdanken.“ Wenn ihr Soufjan singen hören wollt: Auf unserer Internetseite findet ihr in dem Artikel ein Video, wie er „Mad World“ singt.

www.halternerzeitung.de/haltern

Lesen Sie jetzt