Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verdächtiger Stoff und Nägel auf Spielplatz gefunden

Auf einem Spielplatz in Dortmund-Bövinghausen sind am Montag Nägel im Sand gefunden worden. Zudem befand sich ein verdächtiger Stoff an Spielgeräten. Nach Angaben der Feuerwehr wurde der Spielplatz abgesperrt, bevor es zu Verletzungen kam. Mit einem speziellen Analyse-Fahrzeug wurde untersucht, ob der „klebrige“ Stoff giftig ist.

,

Dortmund

, 21.05.2018

Das Ergebnis: Es habe sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen Zwei-Komponenten-Kleber gehandelt, der Hautreizungen hätte auslösen können, teilte die Feuerwehr mit. Giftig sei er jedoch nicht gewesen, sagte ein Sprecher.

„Zur Zeit liegen uns keine Informationen über verletzte Kinder oder andere betroffene Personen vor“, teilte die Feuerwehr mit. Der Kinderspielplatz bleibe bis zur vollständigen Reinigung der Spielgeräte und des Sandkastens gesperrt. - Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung per Twitter berichtet.