Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zahl gefährdeter Berggorillas ist deutlich gestiegen

Goma

01.06.2018

Die Zahl der in Freiheit lebenden Berggorillas ist erstmals wieder über 1000 gestiegen. Im Bereich der Virunga-Berge im Grenzgebiet zwischen Kongo, Ruanda und Uganda ist die Zahl der gefährdeten Menschenaffen innerhalb von acht Jahren von 480 auf 604 gestiegen. Im Bwindi-Nationalpark in Uganda gibt es weiterhin 400 Tiere. „Das sind fantastische Nachrichten für diese so stark bedrohten Tiere und zeigt, dass wir auch Arten am Abgrund noch retten können“, heißt es von der Naturschutzorganisation WWF.

Schlagworte: