Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Streit endet mit Messerstichen: 28-Jähriger schwer verletzt

Ein 28 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend in Mettmann mit mehreren Messerstichen schwer verletzt worden. Nach Polizei-Angaben vom Montag war der junge Mann in einen Streit mit seinem ein Jahr jüngeren Mitbewohner geraten. Dabei soll der 27-Jährige zu einem Küchenmesser gegriffen und auf den anderen eingestochen haben. Dieser wurde am Bauch, am Rücken und am Kopf verletzt. Anschließend verbarrikadierte sich der Schwerverletzte in seinem Zimmer.

Mettmann

04.06.2018

Der mutmaßliche Messerstecher verständigte selbst über Notruf Rettungsdienst und Polizei. Nach eigenen Angaben habe er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen gestanden, teilte die Polizei mit.

Notärzte brachten den 28-Jährigen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht. Der 27-Jährige wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf geht von gefährlicher Körperverletzung aus.