Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alltours: Air-Berlin-Pleite spielt bald keine Rolle mehr

Die Pleite der Fluglinie Air Berlin und ihrer Tochter Niki spielt für den Reiseveranstalter Alltours in der kommenden Wintersaison keine Rolle mehr. „Wir konnten die durch die Insolvenzen entstandenen Engpässe durch den Ausbau der Zusammenarbeit mit Eurowings, Germania und Condor mehr als ausgleichen“, sagte Alltours-Geschäftsführer Markus Daldrup in Düsseldorf. Im Winter 2018/2019 werde es höhere Kapazitäten als noch vor den Insolvenzen geben. Alltours rechnet mit einem Plus von drei Prozent bei Umsatz und Gästezahlen.

Düsseldorf

06.06.2018
Alltours: Air-Berlin-Pleite spielt bald keine Rolle mehr

Markus Daldrup, Vorsitzender der Alltours Geschäftsführung, aufgenommen auf einer Pressekonferenz. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Das Gästeplus bei Alltours und dem Tochterveranstalter Byebye lag im vergangenen Wintergeschäft bei zwei Prozent. Im laufenden Sommergeschäft verzeichnete Alltours bei Buchungen für Reiseziele wie die Türkei, Ägypten und Tunesien Steigerungsraten im zweistelligen Prozentbereich. Für das Gesamtgeschäftsjahr 2017/2018 erwartet der Reiseveranstalter deshalb einen Abschluss über Plan.

Schlagworte: