Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schau zu Verschwörungen: Bundespräsident kommt nach Dalheim

Eine Ausstellung über Verschwörungstheorien wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im kommenden Jahr im ehemaligen Kloster Dalheim bei Paderborn eröffnen. Das habe der künftige Schirmherr der Ausstellung in einem Brief zugesagt, teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Mittwoch mit. Das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur zeigt von Mai 2019 bis März 2020 eine Schau über Entstehung, Funktion und Verbreitung von Verschwörungstheorien.

Lichtenau

06.06.2018
Schau zu Verschwörungen: Bundespräsident kommt nach Dalheim

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Während im Mittelalter der Teufelsglaube das Verschwörungsdenken prägte, ging es im Kalten Krieg etwa um Gerüchte über schädliche Kartoffelkäfer, heißt es in einer Ankündigung der Ausstellungsmacher. Dass solche Theorien bis heute ihre Anziehungskraft nicht verloren hätten, zeige sich etwa in der Reichsbürgerbewegung oder bei verbreiteten Begriffen wie „Lügenpresse“ und „Fake News“. Sie deuteten auf ein zunehmendes Misstrauen gegenüber Regierungen, Medien und sogenannten Eliten hin.