Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Weiser nicht im Kader für letztes Saisonspiel

Berlin. U21-Europameister Mitchell Weiser steht vor seinem Abgang zu Bayer Leverkusen nicht im Kader von Hertha BSC für das letzte Saisonspiel gegen RB Leipzig.

Weiser nicht im Kader für letztes Saisonspiel

Mitchell Weiser wechselt nach Leverkusen. Foto: Soeren Stache

Der 24-Jährige fehlt auf der Liste der 18 Spieler, die der Berliner Fußball-Bundesligist veröffentlichte. Zuvor hatte Trainer Pal Dardai erklärt, noch einmal das Gespräch mit Weiser suchen zu wollen. Am Donnerstag habe dieser auf seine Frage, ob er am Samstag (15.30 Uhr) spielen wolle, „ich weiß nicht“ geantwortet, berichtete der Ungar. Er wisse nicht, was im Kopf des 24-Jährigen vorgehe. „Es ist auch für uns eine neue Erfahrung, er ist schon mit einem Bein weg, aber noch hier.“

Weiser war in den jüngsten Spielen nicht für den Kader nominiert worden, habe nach „einem Leistungsloch“ aber diese Woche gut trainiert, sagte Dardai. „Ich mag ihn: Er ist ein guter Spieler, wir haben Spaß mit ihm gehabt.“ Zuletzt war Weiser beim 2:1 gegen den 1. FC Köln am 30. Spieltag zum Einsatz gekommen, dabei war er zur Halbzeit ausgewechselt worden.

Für den Saisonabschluss stehen bei Hertha Offensivspieler Valentino Lazaro wegen muskulärer Probleme und Mittelfeldmann Arne Maier nach überstandendem Pfeifferschen Drüsenfieber nicht zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Samara. Uruguay zieht mit einer makellosen Bilanz in das WM-Achtelfinale ein. Der zweimalige Fußball-Weltmeister siegt am Montag in Samara auch gegen den lange in Unterzahl spielenden Gastgeber Russland. Die Sbornaja verfehlt so den ersten Platz in Gruppe A.mehr...

Zuzenhausen. 1899-Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp bedauert den Verlust von Trainer Julian Nagelsmann, aber der vorzeitig angekündigte Wechsel zu RB Leipzig im Sommer 2019 ist aus seiner Sicht völlig sauber und fair abgelaufen.mehr...

Köln. Armin Veh duckt sich nicht weg. Seinen 1. FC Köln sieht der Manager gemeinsam mit dem HSV in der Favoritenrolle um den Aufstieg in Liga eins. Der neue FC-Trainer Markus Anfang kündigt an, wie er den Absteiger spielen lassen möchte.mehr...