Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weiterhin Löscharbeiten bei Brand in Bönen

Nach dem großen Brand auf einem Recyclinghof in Bönen ist die Feuerwehr weiterhin damit beschäftigt, Brandnester zu löschen. Die Lage sei zwar unter Kontrolle, in zwei einsturzgefährdeten Hallen komme es aber immer wieder zu kleineren Bränden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montagmorgen. Die Hallen sollen im Laufe des Vormittags eingerissen und leer geräumt werden. Der Einsatz könne nach Einschätzung der Feuerwehr voraussichtlich am Montagabend beendet werden. Die Flammen waren bereits am Sonntagnachmittag gelöscht worden.

Bönen

02.07.2018
Weiterhin Löscharbeiten bei Brand in Bönen

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archiv

Am Samstagmorgen war es zunächst zu einem Schwelbrand in einer der Hallen des Abfall- und Recyclinghofes gekommen. Wegen der Hitze, der trockenen Witterung und des starken Windes hatte sich das Feuer auf insgesamt vier Hallen ausgebreitet. Ein Sprecher der Feuerwehr beschrieb den Einsatzort als „riesengroßen Schrotthaufen aus Beton und Metallrohren“. Bei dem Einsatz wurden sieben Feuerwehrleute leicht verletzt.

Schon am Samstagnachmittag waren rund 200 Einsatzkräfte vor Ort. In der Nacht zum Montag waren nur noch zwei Löschzüge im Einsatz. Auch die Warnung an die Bevölkerung wurde den Angaben der Feuerwehr zufolge am Sonntag wieder aufgehoben. Das zuständige Landesamt für Umwelt sah demnach keine Gefahr mehr.

Schlagworte: