Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weltkriegsbombe in Duisburg entschärft

,

Duisburg

, 08.06.2018

Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe in Duisburg ist der Blindgänger am frühen Freitagnachmittag entschärft worden. Nach rund 50 Minuten waren die Arbeiten abgeschlossen, teilte die Polizei Duisburg per Twitter mit. Vor der Entschärfung mussten 1125 Anwohner im Stadtteil Hochfeld ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Die Straßen rund um den Fundort und die A59 bei Duisburg waren vorübergehend gesperrt. Die Fünf-Zentner-Bombe war am Donnerstag bei Gartenbauarbeiten entdeckt worden. Aufgrund möglicher Gewitter hatten Experten entschieden, dass die Bombe nicht sofort entschärft wird.