Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Großes Schützenfest

Wer wird König in Ammeloe?

Ganz Ammeloe ist am Fronleichnams-Wochenende wieder auf der Suche nach einem neuen König. Beim großen Schützenfest wird der Nachfolger von König Heinrich Enxing gesucht.

Wer wird König in Ammeloe?

Für König Heinrich Enxing seine Königin Anne Temmink endet an diesem Wochenende die Regentschaft in Ammeloe. Foto: Archiv

Genau 138 Schüsse waren im Vorjahr nötig, ehe die letzten Reste des Holzvogels von der Stange geschossen waren. Unter großem Jubel aller Anwesenden wurde Heinrich Enxing zum neuen König vom Heimat- und Schützenverein Ammeloe hochgelebt. Zu seiner Königin wählte er Anne Temmink. Auch in diesem Jahr hoffen die Schützenbrüder, dass es ein ähnlich spannendes Schießen um die Königswürde geben wird. Bevor es jedoch soweit ist, stehen noch eine Vielzahl von feierlichen Höhepunkten für die Schützenbrüder auf dem Programm.

Los geht der Festreigen an Fronleichnam, 31. Juni, um 9 Uhr morgens mit dem Festhochamt. Im Anschluss nehmen alle Schützenbrüder an einer Prozession teil, die von der Vredener Musikkapelle „Die Berkeldörfer“ begleitet wird. Danach findet im Festzelt ein gemütlicher Frühschoppen statt, bei dem der Spielmannszug Ammeloe für die passende musikalische Untermalung sorgt.


Um 14 Uhr treffen sich alle Schützen am Zelt und marschieren zum Schulhof, wo die Fahne eingeholt wird. Danach wird das amtierende Königspaar eingeholt. Gemeinsam geht es anschließend zum Ehrenmal, wo bei einer Kranzniederlegung den verstorbenen Mitgliedern des Vereins gedacht wird. Den Abschluss des ersten Schützenfesttages bildet der große Festball zu Ehren des Königspaares um 19.30 Uhr.

Schießen am Freitag

Nach einer kurzen Nacht beginnt der Freitag traditionell mit dem Wecken um 6 Uhr. Die Schützen treffen sich um 9 Uhr und eine halbe Stunde später heißt es Abmarsch zum Schulhof. Darauf folgt ein Frühschoppen. Der Höhepunkt des Schützenfestes, das Königsschießen, beginnt um 11 Uhr. Während die Schützen sich an der Stange messen, wird für die Kinder ein tolles Unterhaltungsprogramm geboten. Ist ein neuer König gefunden, erfolgt die Proklamation des neuen Königspaares noch an Ort und Stelle.

Die neuen Regenten werden dann standesgemäß beim Krönungsball ab 19.30 Uhr gebührend gefeiert. Auf beiden Bällen sorgt die Alstätter Partyband „Night Fever“ für beste Stimmung und volle Tanzflächen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Investmentfondskaufleute

Berufswunsch Börse

Investmentfondskaufleute verwalten das Geld anderer Menschen – im Idealfall mit Gewinn. Dafür braucht es Allgemeinbildung, einen Sinn für Zahlen und ein Talent für Kommunikation.mehr...

IT-Systemkaufmann

Echte Organisationstalente

IT-Systemkaufmann – das klingt erst einmal trocken und nach viel Arbeit am Computer. Tatsächlich ist die Ausbildung aber sehr kreativ. Nach der Ausbildung haben junge Menschen gute Perspektiven – und zwar in ganz verschiedenen Berufen.mehr...

Zusatzlotterie der GlücksSpirale

Die Sieger-Chance macht Gewinner

Medaillenregen für Deutschland bei Olympia? Eine siebenstellige Summe auf das eigene Konto? Beides ist möglich – dank der Sieger-Chance. Denn die Zusatzlotterie der GlücksSpirale schüttet Gewinne bis zu einer Million Euro aus. mehr...

DORTMUND Am 29. Juni 2018 startet im Stadion Rote Erde erneut der beliebte BIG-24h-Lauf. Diesmal drehen die Teilnehmer schon ab 13 Uhr ihre Runden für Dortmunder Kinder im Stadion Rote Erde an der Strobelallee. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. mehr...

10. AOK-Firmenlauf

Große Geburtstagsparty

Der AOK-Firmenlauf in Dortmund wird immer beliebter: Den Beweis lieferte die zehnte Auflage der Veranstaltung mit einer riesigen Geburtstagsparty. Mehr als 3000 Läuferinnen und Läufer aus über 243 Betrieben gingen auf die 6,7 Kilometer lange Strecke entlang des Phoenix-Sees. Sie sorgten für eine einzigartige Kulisse auf dem großen Phoenix-West-Gelände.mehr...

Herzlichen Glückwunsch, es ist ein… Millionär! Der Eurojackpot bringt immer mehr Millionäre hervor: Am vergangenen Freitag, den 8. Juni, wurde bereits zum 150. Mal aus einem Tipper ein Millionär. Und dafür brauchte es nicht einmal alle sieben Richtige – denn bereits die zweite Gewinnklasse hielt Millionengewinne bereit. Wirft man einen Blick zurück erkennt man, dass das Tempo dabei stetig ansteigt, denn allein in den letzten 12 Monaten gab es deutlich mehr als 50 neue Millionäre. mehr...