Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fünftklässler verwandeln Gymnasium in einen Dschungel

WERNE Wie im Dschungel fühlten sich die Besucher der Aula des Gymnasiums St. Christophorus am Mittwochabend. Hier zeigten die Fünftklässler der 5b, was sie an drei Projekttagen mit ihren Paten künstlerisch entwickelt haben.

von Von Lisa Feldmann

, 19.06.2008
Fünftklässler verwandeln Gymnasium in einen Dschungel

Bunt kostümiert präsentierte sich die Klasse 5b unter anderem zu Liedern aus Disneys "Dschungelbuch" und "König der Löwen".

„Es heißt, die Sorgen bleiben dir immer fern.“ So schallte es aus der Aula. Und auf diese Art und Weise, ganz nach dem Motto „Hakuna Matata“, gestaltete die 5b zusammen mit den Paten (sechs Schüler der neunten Jahrgangsstufe) das Programm.

Aschenputtel mit Witz und Humor

Das sowohl musikalisch, tänzerisch und schauspielerische Stück handelte von einem unschuldigen, kleinen Mädchen, dass sich im Dschungel verirrt und von den dort lebenden „Gestalten“ liebevoll behandelt und unterhalten wird. Zum einen wird die Geschichte des Aschenputtels mit Witz und Humor neu erfunden, zum anderen tanzen die Wildkatzen des Dschungels zu einem Lied aus dem Disneyfilm „High School Musical“.

Die Paten hatten die Organisation selbst in die Hand genommen und drei Projekttage lang mit der 5b künstlerisch gearbeitet. Unterstützt wurden sie auch durch Eltern und der Klassenlehrerin Birgit Brief. Sie nutzten die Gelgenheit um Spenden für den Verein W.i.b.k.e zu sammeln.

Lesen Sie jetzt