Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Stelle für den Schutz von Kindern

WERNE "Es darf bei uns nicht zum GAU kommen, es darf in Werne nicht so etwas passieren wie in Bremen!" Mit diesem alarmierenden Aufruf plädierten Bürgermeister Rainer Tappe und der Erste Beigeordnete Lothar Christ für eine Aufstockung der Jugendamtspersonals um eine halbe Stelle.

von Von Rudolf Zicke

, 16.02.2008
Neue Stelle für den Schutz von Kindern

Elke Kappen, Leiterin des Jugendamtes

Christ gestand ein, der Vorstoß sei gewagt. Schließlich sei man sich natürlich bewusst, dass Stellenausweitung normalerweise in die Haushaltsplanberatungen am Jahresende gehörten: "Deshalb haben wir auch drei Mal darüber nachgedacht."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden