Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Public Viewing: Finale in der "Markt-Arena"

WERNE Den Löw-Jungs, Gastwirt Frank Nielinger und dem Stadtmarketing sei´s gedankt: Am Sonntag steigt auf dem Marktplatz ein großes Fußballfest - Public Viewing genannt. Dabei soll es den Fußball-Freunden an nichts mangeln.

von Von Rudolf Zicke

, 27.06.2008
Public Viewing: Finale in der "Markt-Arena"

Jochen Höinghaus (links) und Frank Nielinger (Mitte) besprechen mit Ordnungsamt und Polizei die Modalitäten zum Public Viewing auf dem Marktplatz.

Nach dem Einzug der deutschen Fußballnationalmannschaft ins EM-Endspiel haben sich der Gastronom, Stadtmarketing, Polizei und Ordnungsamt kurzfristig zusammengesetzt, um den heimischen Fans ein furioses EM-Finale zu verschaffen.

3 X 4 Meter großer Bildschirm

Hauptsponsor ist Brasserie-Wirt Frank Nielinger. Er lässt auf der städtischen Bühne einen 3 x 4 Meter großen Bildschirm installieren, auf dem bis zu 2000 Menschen das Geschehen im Wiener Stadion live verfolgen können. Für die Versorgung mit alkoholfreien Getränken und Bier - harte Alkoholika werden nicht ausgegeben - zeichnet ebenfalls Nielinger verantwortlich.

Marktplatz wird eingezäunt

Mit Blick auf die Sicherheit bei dem Fußball-Event greifen Polizei und Ordnungsamt zu Mitteln, die sich schon bei der Weltmeisterschaft 2006 bewährt haben. So wird der Marktplatz eingezäunt, an den vier Zugängen achten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes darauf, dass keine mitgebrachten Flaschen oder gefährliche Gegenstände in die "Markt-Arena" gelangen. Auf dem Markt werden 80 Bänke aufgestellt - wie lange es die Fans auf diesen aushalten, dürfte indes von der Qualität des Fußballspiels abhängen.

Schlupflöcher durch die umliegenden Gaststätten bzw. Hotels soll es nicht geben. Sie verzichten auf ihre Außengastronomie und halten die Türen zum Markt geschlossen. Dass das zweite EM-Public-Viewing in Werne wie das erste ins Wasser fällt, ist angesichts der guten Wetterprognosen unwahrscheinlich.

 

  • Einlass zum Public Viewing: 18.30 Uhr,
  • Öffnung der Stände/ Beginn der Übertragung ab 19 Uhr,
  • Veranstaltungsende: 24 Uhr.
Lesen Sie jetzt