Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schützen erlegten 295 Ringeltauben

WERNE Wer am sonnigen Samstagnachmittag spazieren gegangen ist, konnte bestimmt einige Schüsse wahrnehmen. Denn im Stadtgebiet Werne machten 70 Schützen des Hegerings Werne Jagd auf Ringeltauben. Und das erfolgreich.

von Von Lisa Feldmann

, 17.02.2008
Schützen erlegten 295 Ringeltauben

Traditionell wurde die Taubenjagd im Hubertushof in Horst von den Jagdhornbläsern abgeblasen.

Gegen Mittag hatten sich die Jäger auf dem Firmengelände von Bruno Bispinghoff versammelt. Sie wurden von dort aus den 21 Jagdrevieren zugeteilt. Gemeinschaftlich und flächendeckend versuchten die Schützen, die Tauben in Bewegung zu halten, um so höhere Chancen zu haben, möglichst viele der Vögel zu erlegen. Bis zur Dämmerung wurden 295 Ringeltauben und 38 Krähen geschossen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden