Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sparkasse vereitelt dreisten Betrugsversuch

WERNE Auf eine ziemlich dreiste Art hat ein bislang Unbekannter versucht, über die Stadtsparkasse Werne einen fünfstelligen Betrag zu ergaunern. Dank eines aufmerksamen Mitarbeiters scheiterte das Unterfangen jedoch.

von Von Rudolf Zicke

, 12.02.2008

Wie Sparkassenvorstand Thomas Lohmann bestätigte, wurde von einem Konto einer auswärtigen Bank eine Überweisung auf ein Konto in Werne ausgeführt, die der Sparkasse wegen der Höhe der Summe indes "spanisch" vorkam. "Eine Nachfrage hat dann ergeben, dass die Unterschrift gefälscht war", erklärte Lohmann; die Sparkasse habe das Geld - bis auf eine bereits erfolgte Abbuchung über 250 Euro - gesichert und der anderen Bank zurücküberwiesen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden