Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spendenkonzert für Erdbebenopfer auf Nias

WERNE Mehr als drei Jahre sind vergangen seit der Flutwellen- und Erdbeben-Katastrophe entlang der indonesischen Küste. Vieles ist wieder aufgebaut worden, doch die Menschen benötigen weiterhin Hilfe. Darauf möchte das Kapuziner Kloster Werne am 2. März mit einem Konzert am hinweisen.

von Ruhr Nachrichten

, 26.02.2008

Das Kloster setzte sich bereits in der Vergangenheit für den Bau des Kinderdorfs San Antonio in Gidö an der Ostküste der Insel Nias ein. Ein schweres Erdbeben hatte den Ort fast vollständig zerstört.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden