Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nutrias, die sich rasant vermehren, können hohe Schäden anrichten. Jäger dürfen die Nager nicht intensiv jagen. Dabei ist die Population in Werne so hoch wie in keiner anderen Kreisstadt.

Werne

, 03.07.2018

Sie tummeln sich zwischen Enten, putzen sich und sehen für viele Menschen einfach nur possierlich aus. Doch Nutrias, die sich vor allem in Gewässern aufhalten, können für Probleme sorgen. In Werne steigt ihre Zahl rasant an. In keiner anderen Gemeinde im Kreis Unna ist die Population so hoch. Das zeigen auch nun veröffentliche Zahlen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden