Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie verhalte ich mich richtig in den Lippeauen?

BERGKAMEN/WERNE Angler, Spaziergänger, Landwirte, Kanuten: Für sie alle gelten neue Richtlinien in den Lippeauen. Da darf der Spaziergänger nicht von den Wegen abweichen. Der Angler längst nicht überall sein Angelglück probieren. Und auch Landwirte müssen sich an Gesetze des Naturschutzes halten. Wie das aussieht, darüber informierte ein Fachmann in der Ökostation.

von Von Elisabeth Plamper

, 07.02.2008
Wie verhalte ich mich richtig in den Lippeauen?

Peter Driesch berichtete über die RIchtlinien in den Lippeauen.

Zur Umsetzung der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH) der EU wurden seit 2004 Änderungsverfahren der Landschaftspläne Selm, Lünen und Werne-Bergkamen durchgeführt. Sie sind seit dem 5. Dezember 2007 rechtskräftig und führten zur Einrichtung von fünf großflächigen Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 1033 Hektar im Bereich der Lippeauen sowie der Cappenberger Wälder. Dort gelten nun entsprechend neue Flächennutzungsrichtlinien.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt