Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Westfalenmeisterschaft: Florian Wolter verpasst die Medaillenränge

WERNE Nur ganz knapp verpasste am Samstag (28. Juni) Florian Wolter bei den westfälischen Jugendmeisterschaften im Stadion Rußheide in Bielefeld den Sprung aufs Treppchen.

von Ruhr Nachrichten

, 29.06.2008
Westfalenmeisterschaft: Florian Wolter verpasst die Medaillenränge

Florian Wolter verpasste bei den Westfalenmeisterschaften knapp das Siegertreppchen.

Das 16-jährige Talent der Leichtathletikabteilung des TV Werne hatte sich für die 3000 Meter-Strecke qualifiziert. Die Konkurrenz bestand aus weiteren elf Läufern, die sich in der Altersklasse Jugend B für diesen Meisterschaftslauf qualifizieren konnten.

Florian Wolter benötigte für die 3000 Meter 9:40 Minuten und konnte sich damit im Vergleich zum vergangenen Jahr um acht Sekunden verbessern. Der Werner zeigte ein hervorragendes Rennen, das mit einem hohen Anfangstempo geführt wurde. So lief er die ersten 400 Meter 1:11 Minute. Unterstützt wurde Florian von mitgereisten TV-Mitgliedern und seiner Familie.

Westfalenmeister wurde übrigens Adrian Hochkeppel von der LG Hamm in 9:19 Minuten vor Niklas Pieper (Ratio Münster) in 9:27 Minuten und Fabian Dillenhöfer (Kirchlinde) in 9:30 Minuten. Vom TV Werne hatte sich auch Julian Brocke für den Wettkampf qualifiziert, doch musste der A-Jugendliche wegen Urlaub absagen.

Bei der weiblichen Jugend A gewann mit Mareike Schrulle (Veltins Hochsauerland) eine Läuferin, die in Werne schon mehrmals bei Stadtläufen oder Waldläufe gestartet ist. Sie wurde in 10:09 Minuten Westfalenmeisterin.

 

Lesen Sie jetzt