Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Westfalia Vinnum: Diesmal soll es klappen mit dem Aufstieg

VINNUM Nach dem in der letzten Minute verpassten Aufstieg in die Kreisliga A in der vergangenen Saison, nehmen die Kicker von Westfalia Vinnum in dieser Saison einen neuen Anlauf. "Der Aufstieg in die Kreisliga A ist unser Ziel", spricht Trainer Thomas Nuth die Marschrichtung an.

von Von Malte Woesmann

, 30.06.2008
Westfalia Vinnum: Diesmal soll es klappen mit dem Aufstieg

Vinnums Trainer Thomas Nuth (M.) begrüßte die beiden Neuzugänge Marcel Frohning (l.) und Hadrovic Sefedin.

Im Elfmeterschießen zogen die Vinnumer im Entscheidungsspiel gegen Fortuna Seppenrade bekanntlich den Kürzeren. Das Spiel wurde in den letzten Wochen aufgearbeitet, nun wird nach vorne geschaut.

Am Sonntag bat Trainer Thomas Nuth sein Team zum lockeren Aufgalopp auf den Platz. Mit dabei waren auch zwei Neuzugänge. Stürmer Marcel Frohning kommt vom Nachbarn PSV Bork. Hadrovic Sefedin wechselt ebenfalls zur Westfalia. Als Abgang steht bei den Vinnumer nur Josef De Cicco fest, der aus Altersgründen nicht mehr die Schuhe schnüren wird.

Die Vinnumer gehen trotz des verpassten Aufstiegs mit breiter Brust in die kommende Saison. Doch wollen sie nicht mehr so viele einfache Punkte liegen lassen. "Die Unentschieden zu Hause in der Rückrunde haben uns den Aufstieg gekostet", weiß Thomas Nuth. Das soll sich auf keinen Fall in diesem Jahr wiederholen. Trotzdem rechnet er nicht mit einer einfachen Aufgabe.

Spannung in der Kreisliga B

Mit dem SV Südkirchen II und dem SC Capelle, die aus der A-Liga abgestiegen sind, rechnet er als Mitkonkurrenten im Meisterschaftsrennen. "Auch die dritte Mannschaft aus Herbern, wenn sie jetzt Verstärkung aus der A-Jugend bekommt, oder BW Ottmarsbocholt gehören zum Titelanwärterkreis." Es dürfte also spannend werden in der Kreisliga B.

Die Vinnumer könnten aber auf die Spannung eines Elfmeterschießens verzichten und würden bereits vorher gerne den Aufstieg perfekt machen.

Lesen Sie jetzt