Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wettstreit der Dichter an der Gesamtschule

NORDKIRCHEN Das Gedichte schreiben und vortragen immer noch das Publikum begeistern kann, stellten die Schüler und Schülerinnen der Johann-Conrad-Schlaun-Schule fest.

Wettstreit der Dichter an der Gesamtschule

Die Mitwirkenden des ersten Nordkirchener Poetry Slams, der Moderator Mischael-Sarim Verolle´t, Kevin Schulte, Lisa Rengshausen, Ines Bruchhaus, die Refendarin und Initiatorin Inga Biermann (v.l. hintere Reihe), Ana Bruchhaus, Jana Goedehardt, die Gewinnerin Franziska Diekel und Lisa Kleine-Bley (v.l.).

Mit ihrer Referendarin Inga Biermann hatten acht Jugendliche im Rahmen eines dreitägigen Projektes, eigene Texte geschrieben und gelernt, sie mit Pfiff vorzutragen. Dann veranstalteten die jungen Schreiber den ersten U 20 Poetry-Slam in Nordkirchen. Also einen Wettstreit der Dichter, bei dem das Publikum per Applaus den Sieger bestimmt. Als Moderator war Mischael-Sarim Verollet aus Bielefeld angereist.

Drei Regeln gilt es zu beachten

„Es gibt eigentlich nur drei Regeln beim Poetry-Slam. Erstens, es müssen eigene Texte sein, also mit Goethe braucht ihr nicht aufzulaufen. Zweitens, die Texte dürfen nicht länger als fünf Minuten sein und drittens, Requisiten sind verboten. Also mit dem Hut in der Hand die Performance untermalen geht nicht“, klärte der Autor Verollet die Beteiligten über das Reglement auf.

"Slamen" ist nicht enfach vortragen

Franziska Diekel und Lisa Kleine-Bley demonstrierten dem Publikum dann sehr eindrucksvoll den Unterschied zwischen einfach nur vorlesen und „slamen“. Beim kämpferischen Vortrag setzten die Mädchen Mimik und Gestik so ein, dass sie die Zuschauer mit ihren Gedichten fesselten. Die Texte der jungen Dichter sprühten vor Kreativität und behandelten alle ganz unterschiedliche Themen, vom Stress in den Urlaub zu fahren, über den Sinn des Lebens, bis zur Schultoilette und der ersten Liebe, hätten die Themen nicht breiter gestreut sein können.

Preisgekrönte Liebeskurve

Nur eines hatten alle Gedichte gemeinsam, das pointierte Ende, das ein Schmunzeln auf den Gesichtern der Zuhörerschaft zurück ließ. Schwer fiel es daher dem Publikum, über den Sieger zu entscheiden. „Jeder hat heute Abend gewonnen, weil ihr den Mut hattet, hier auf die Bühne zu kommen und es wäre gewiss leichter gewesen, vor fremden Menschen zu sprechen“, brach der Schreiber Verollet die Lanze für Jungdichter. Am Ende ging Franziska Diekel mit dem Gedicht „Die Liebeskurve“ als Siegerin hervor. „Und wie fühlst Du dich jetzt?“, wollte der Moderator wissen. „Ganz toll“, antwortete die Dichterin Diekel. „Ja, man wird sehr schnell zur Rampensau. Ich denke, deine Eltern werden in Zukunft viel Geld für Fahrten durch die Bundesrepublik ausgeben. Bist du angefixt?“, fragte Verollet noch einmal. Und die strahlende Siegerin nickte eifrig. Den zweiten Platz sicherten sich als Team Ana Bruchhaus und Jana Goedehardt, den dritten Platz belegte Lisa Kleine-Bley.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...

Nordkirchener Jugendliche im Einsatz für den guten Zweck

Firmlinge machen mit bei der „Aktion 1 Plus“

Nordkirchen Firmlinge der St.-Mauritius-Gemeinde haben am Samstag dafür gesorgt, dass viele Nordkirchener mehr einkauften, als eigentlich geplant. Das hatte einen besonderen Grund.mehr...

Keniahilfe Nordkirchen

Große Hilfe für Menschen vor Ort

Nordkirchen Seit über vier Wochen ist der Verein Keniahilfe Nordkirchen in Afrika. Mitglied Wolfgang Hülsbusch ist mittlerweile wieder zurück und berichtet von seinen Erfahrungen. Ein Erlebnis ist ihm dabei besonders in Erinnerung geblieben.mehr...