Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Wo darf ich mit meinem Wohnmobil parken?

Frankfurt/Main. Mit einem Wohnmobil kann man an traumhaften Plätzen rasten. Zum Beispiel mitten in der Natur. Aber dürfen Wohnmobil-Besitzer mit ihrem Gefährt wirklich überall aufschlagen?

Wo darf ich mit meinem Wohnmobil parken?

Im Zweifelsfall gilt: Längeres Parken mit dem Wohnmobil ist nur auf dafür ausgezeichneten Flächen erlaubt! Foto: Arno Burgi

Wohnmobilfahrer dürfen auf öffentlichen Parkplätzen parken wie Autofahrer, wenn die Ausschilderung das erlaubt. Wohnmobile müssen innerhalb von Parkmarkierungen und in Parkbuchten stehen, die Begrenzungen gelten auch für sie.

Halten und Parken ist der sogenannte Gemeingebrauch, erklärt der Automobilclub von Deutschland (AvD). Wer aber dort über Nacht stehen will, muss aufpassen. „Übernachten in Fahrzeugen ist so gesehen verkehrsfremd und muss von den Polizei und Ordnungsbehörden nicht geduldet werden“, sagt Herbert Engelmohr vom AvD.

Da eine Abgrenzung von erlaubten Ruhepausen bei privaten Fahrten bei einer Übernachtung nicht trennscharf sei, erlaube eine ältere Rechtsprechung eine einmalige Übernachtung auf Reisen als Fahrtunterbrechung und sei durch den Gemeingebrauch gedeckt.

Allerdings erließen Kommunen mitunter Satzungen, die auf Gelände außerhalb von Straßen und Wegen das Parken und Übernachten verbieten, erklärt Engelmohr. Er nennt Gebiete rund um Seen oder in Marsch- und Dünengebieten hinter Meeresstränden als Beispiele.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ingolstadt. Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf Benzinmotoren.mehr...

München. Oft macht der Spiegel den entscheidenden Unterschied: Zwar sind die meisten Autos etwa 2 Meter breit, jedoch ist in den Fahrzeugpapieren die Breite immer ohne die Länge der Spiegel angegeben. Worauf Autofahrer beim Durchfahren von Baustellen achten sollten.mehr...

Berlin. Was Optik und Geräumigkeit angeht, steht der Familienvan von Citroën der deutschen Konkurrenz in nichts nach. Die Technik jedoch schneidet bei älteren Modelle des C4 Picasso eher schlecht ab - hohe Instandhaltungskosten drohen.mehr...

Köln. Eine kleine Unachtsamkeit, die Tür ein Stück zu weit geöffnet, und schon hat man beim Auto nebenan den Lack beschädigt. Eine Bagatelle? Nein, denn auch solche kleinen Schäden können viel Ärger bedeuten und müssen korrekt abgewickelt werden - aber wie geht das?mehr...

Köln. Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern umbauen. Was ist dabei zu beachten?mehr...

Erfurt. Ein Autoschlüssel ist heute nicht einfach nur ein Schlüssel, sondern ein kleines Wunderwerk der Technik. Der Verlust ist dann eine entsprechend kostspielige Angelegenheit. Was ist zu tun, wenn es passiert ist?mehr...