Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wolfsburg reist mit Personalsorgen nach Mönchengladbach

Wolfsburg. Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg plagen vor dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Freitagabend (20.30 Uhr/ Eurosport) erneut große Personalsorgen. Neben dem gesperrten Innenverteidiger Felix Uduokhai werden auch Kapitän Ignacio Camacho und Joshua Guilavogui wegen Muskelverletzungen sowie Jeffrey Bruma aufgrund von Knieproblemen weiterhin ausfallen. „Es wird keiner von ihnen zurückkehren“, sagte VfL-Trainer Bruno Labbadia am Donnerstag. 

Wolfsburg reist mit Personalsorgen nach Mönchengladbach

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia. Foto: Peter Steffen

Zudem fehlen den abstiegsbedrohten Niedersachsen in Felix Gerhardt, Admir Mehmedi und Gian-Luca Itter drei Langzeitverletzte. „Aufgrund der Ausfälle müssen wir uns wieder etwas einfallen lassen, wie wir diese auffangen können“, sagte Labbadia. Hoffnung machen ihm die drei vergangenen Begegnungen ohne Gegentor bei einem Sieg und zwei Remis. „Ich glaube, wir sind auch in der Lage, das weiterzuführen“, erklärte der Coach des Tabellen-14.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gelsenkirchen. Deutschlands bester Darts-Profi, Max Hopp, hat beim German Darts Masters in der Fußball-Arena in Gelsenkirchen das schwerstmögliche Los gezogen. Der 21 Jahre alte Hesse trifft in der ersten Runde des Turniers auf den Weltranglisten-Ersten Michael van Gerwen, wie die Auslosung ergab. Bei dem Event am Freitag (14.45 Uhr/ProSieben MAXX) spielen acht deutsche Profis im Achtelfinale gegen acht Stars der Darts-Szene. In der Arena, in der neben den Spielern unter anderem die Musikband Culcha Candela auftreten wird, werden 20 000 Zuschauer erwartet. Das wäre ein Weltrekord für die Trendsportart.mehr...

Dortmund. Ex-Nationalspieler Marcel Schmelzer ist als Kapitän des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurückgetreten. „Es ist meine Entscheidung. Ich glaube, dass es so das Beste ist“, sagte der 30-Jährige in einer am Dienstagabend vom Verein verbreiteten Mitteilung: „Das waren zwei anstrengende und intensive Jahre, die sehr kräftezehrend waren.“ In der Nacht zum Mittwoch wollte Schmelzer beim Spiel in Los Angeles letztmals die Kapitänsbinde tragen. Favorit auf die Nachfolge ist Marco Reus.mehr...

Osnabrück. Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat Anas Ouahim verpflichtet. Der 20 Jahre alte Offensivspieler kommt vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. Ouahim unterschrieb am Dienstag in Osnabrück einen Vertrag bis zum 30.06.2020, teilte der VfL mit.mehr...

Essen. Weil sie trotz Fahrverbots durch die Fußgängerzone geradelt ist, hat ein Rentner in Essen eine Neunjährige mit seiner Gehhilfe geschlagen. Das Mädchen sei mit dem Rad an dem 82-Jährigen vorbeigefahren, als dieser das Kind angeschrien und ausgeholt habe, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Neunjährige habe nach dem Vorfall am Montag über starke Schmerzen geklagt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung.mehr...

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat sich nach der Rückkehr in die Frauenfußball-Bundesliga von Trainer Mike Schmalenberg getrennt. Beide Seiten hatten sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Der 32-Jährige hatte die Frauen-Mannschaft 2012 übernommen, von der Regionalliga in die Bundesliga und nach dem Abstieg nun zum sofortigen Wiederaufstieg geführt. Sein Nachfolger ist Bart Denissen, der bisher die zweite Mannschaft in der Regionalliga West trainierte.mehr...

Essen. Nationalspielerin Jacqueline Klasen hat ihren Vertrag beim Frauenfußball-Bundesligisten SGS Essen vorzeitig um drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Die Abwehrspielerin hatte 2011 im Alter von 17 Jahren ihr Bundesliga-Debüt gegeben und kam bisher in 148 Pflichtspiele zum Einsatz. Für die Nationalmannschaft absolvierte Klasen bisher drei Länderspiele, sie gehörte auch zum Kader beim SheBelieves Cup im März in den USA.mehr...