Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

ZDF-Chaosfamilie triumphiert am Abend

Berlin. Klarer Sieger am Montagabend: Die ZDF-Komödie „Ihr seid natürlich eingeladen“ findet mit Abstand die meisten Zuschauer. Vox kann sich über eine starke Mallorca-Folge von „Goodbye Deutschland“ freuen.

ZDF-Chaosfamilie triumphiert am Abend

Das kam an: Chaos bei Gundula Bundschuh (Andrea Sawatzki) und ihrem Mann Gerald (Axel Milberg). Foto: Jens Kalaene

Rasante Familienkomödie mit Top-Besetzung: Mit diesem Rezept hat das ZDF am Montagabend ein starkes Ergebnis eingefahren.

Andrea Sawatzki und Axel Milberg glänzten als chaotisches Ehepaar und lockten damit 5,28 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Das bedeutete einen Marktanteil von 20,1 Prozent und den klaren Sieg zur Primetime um 20.15 Uhr.

Deutlich dahinter landete Günther Jauch auf RTL. Um 20.15 Uhr wollten 3,95 Millionen Zuschauer (15,2 Prozent) die Rateshow „Wer wird Millionär?“ sehen. Platz drei belegte Sat.1, das die Actionserie „Lethal Weapon“ im Programm hatte. 1,82 Millionen Menschen bedeuteten hier einen Marktanteil von 7,0 Prozent.

Einen vergleichweise schlechten Abend hatte die ARD: Die Doku-Reihe „Was Deutschland bewegt“ beschäftigte sich in ihrem vierten Teil mit sexueller Gewalt. Lediglich 1,71 Millionen Zuschauer wollten die Reportage „Vergewaltigt. Wir zeigen an!“ sehen - der Marktanteil lag bei 6,6 Prozent.

Überzeugend lief es hingegen bei ZDFneo, wo 1,54 Millionen (5,9 Prozent) den Montagabend mit der Krimi-Serie „Inspector Barnaby“ verbrachten. Auch Vox konnte sich über ein gutes Ergebnis freuen: 1,44 Millionen (5,6 Prozent) verfolgten dort die Mallorca-Ausgabe der Auswandererreihe „Goodbye Deutschland“.

ProSieben erreichte mit seinem Sitcom-Dauerbrenner „The Big Bang Theory“ noch 1,06 Millionen Zuschauer (4,2 Prozent). Bei RTL II, das „Promis auf Hartz IV“ zeigte, waren es 960.000 (3,7 Prozent). Mit dem Hollywood-Film „Jagd auf Roter Oktober“ mit Sean Connery auf Kabel eins verbrachten 910.000 Menschen (3,8 Prozent) den Abend.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mainz. Die ZSF-Zuschauer kennen sie bereits als Hebamme Lena Lorenz. Nun schlüpft die Schauspielerin in eine neue Figur, Nicole. Diese macht Urlaub in Spanien, doch statt faul in der Sonne zu liegen, will Nicole mithelfen, den Jacobsweg zu sanieren.mehr...

Berlin. Wie kommt ein Migrant von Afrika nach Deutschland? Der Film „Als Paul übers Meer kam“ begleitet einen Kameruner auf seinem gefährlichen Weg - und er zeigt die Geschichte einer unerwarteten Freundschaft.mehr...

Berlin. Auch wenn am Samstag kein richtiges Top-Spiel lief und das erste Deutschland-Spiel erst am Sonntag anstand: Gegen die Fußball-WM konnte im TV-Programm nichts wirklich punkten.mehr...

Tipp des Tages

Russlands Geheimnisse

Berlin. Russland als Gastgeber der Fußball-WM steht im Mittelpunkt des Interesses. Auch das ZDF hat seine Reporter losgeschickt, und die finden Unerwartetes, Widersprüchliches im größten Land der Erde.mehr...