Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

ZDF-Krimi „Der Richter“ mit Heino Ferch Quotensieger

Berlin. Der Schauspieler Heino Ferch im ZDF überflügelt zur besten Sendezeit Günther Jauch bei RTL und auch eine Raubkatzen-Doku in der ARD: Krimi geht in Deutschland wohl immer.

ZDF-Krimi „Der Richter“ mit Heino Ferch Quotensieger

Heino Ferch ist „Der Richter“. Foto: Christoph Holsten/ZDF

Bei den Einschaltquoten am Montagabend hat ein ZDF-Thriller alle anderen Sendungen zur besten Sendezeit überflügelt.

Der Krimi „Der Richter“ kam ab 20.15 Uhr auf durchschnittlich 5,72 Millionen Zuschauer (18,4 Prozent). Darin spielt der beliebte Schauspieler Heino Ferch den Berliner Richter Dr. Joachim Glahn, der ein Gerechtigkeitsfanatiker ist und ein Doppelleben führt.

Der RTL-Quizklassiker „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch erreichte ab 20.15 Uhr 4,73 Millionen (15,6 Prozent) - es handelte sich diesmal um ein zweistündiges „Lehrer-Special“ mit Pädagogen auf dem Quiz-Stuhl.

Auf Rang drei ab 20.15 Uhr schaffte es der Abschluss des ARD-Zweiteilers „Raubkatzen“, den 3,67 Millionen Zuschauer im Ersten anschauten (11,9 Prozent). Teil eins in der Vorwoche hatten etwa 3,3 Millionen gesehen.

Dahinter lagen Sat.1 und die Serie „Lethal Weapon“ (2,03 Millionen/6,5 Prozent) sowie ProSieben und die Serie „The Big Bang Theory“ (2,01 Millionen/6,6 Prozent Marktanteil bei kürzerer Dauer im Vergleich zu „Lethal Weapon“). ZDF neo kam mit einer Folge der Krimiserie „Inspector Barnaby“ auf 1,87 Millionen Zuschauer (6,0 Prozent).

Vox erreichte mit der Dokusoap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ 1,43 Millionen (5,2 Prozent), Kabel eins mit dem 80er-Jahre-Sci-Fi-Thriller „Aliens - Die Rückkehr“ mit Sigourney Weaver 700 000 Zuschauer (2,7 Prozent) und RTL II mit der Dokusoap „Stahl:hart gegen Mobbing“ 690 000 (2,3 Prozent).

Die „Tagesschau“ um 20 Uhr interessierte am Montag allein im Ersten 5,06 Millionen Zuschauer - insgesamt sahen sie 10,40 Millionen (36,5 Prozent). „Hart aber fair“ sahen ab 21.00 Uhr 2,71 Millionen (9,1 Prozent/Thema: „Mit dem Finger am Abzug: Wie zügellos ist Donald Trump?“). Die Doku „Die Story im Ersten“ ab 22.45 Uhr mit dem Titel „Protest und Provokation“ über die AfD im Bundestag schalteten dann nur 1,68 Millionen ein (9,8 Prozent).

Im Jahresschnitt liegt das ZDF unter den deutschen Fernsehsendern bislang mit einem Marktanteil von 14,1 Prozent auf dem ersten Platz. Es folgt das Erste mit 12,0 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 8,9 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,0 Prozent), Vox (4,9 Prozent), ProSieben (4,2 Prozent), Kabel eins (3,3 Prozent), ZDFneo (3,1 Prozent), RTL II (3,0 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Dennstein & Schwarz

Berlin. Zwei Anwältinnen geraten in einer Erbschaftssache vor Gericht aneinander, obwohl sie sich eigentlich ganz gut leiden können. Wie das ausgeht, verrät nun eine TV-Komödie am Freitagabend.mehr...

Berlin. Das ZDF setzt auf Walter Sittler und findet mit ihm als Kommissar mit Abstand die meisten Zuschauer. Sat.1 punktet mit einer neuen Reportagereihe über reiche und arme Familien.mehr...

Rust. „Immer wieder sonntags“ ist nach „Tatort“ und „Tagesschau“ eine der populärsten ARD-Sendungen am Sonntag. Moderator Stefan Mross trimmt die Show im Ersten auf Volksmusik und deutschen Schlager. Und findet immer sein Publikum - ähnlich wie der „ZDF-Fernsehgarten“.mehr...

Düsseldorf. Im Düsseldorfer ISS Dome steigt heute das Finale von Heidi Klums Castingshow „Germany's Next Topmodel“. Vier junge Mädchen konkurrieren um einen Modelvertrag und 100.000 Euro.mehr...

Tipp des Tages

Germany's Next Topmodel

Düsseldorf. Vier „Meedchen“ bestreiten das diesjährige Finale von „Germany's Next Topmodel“. Schon jetzt steht fest: Die Mitjuroren Thomas und „Michi“ waren wie Papas für sie. Und Heidi? Heidi ist Mama und Profi in einer Person. Und natürlich auch Mensch, nicht zu vergessen.mehr...