Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Zu schnell geflogen: Ente in 30er-Zone geblitzt

Bern. Sie kam aus Richtung Oberwangen: In der Schweiz wurde eine Ente geblitzt.

Zu schnell geflogen: Ente in 30er-Zone geblitzt

Eine Ente flog mit 52 kmh durch eine Tempo-30-Zone und wurde geblitzt. Foto: Polizei Köniz

Tierische Temposünder: Gleich zweimal hat eine Schweizer Radarfalle bei einer Ente zugeschnappt. Zuerst wurde in der Tempo-30-Zone der Gemeinde Köniz im Kanton Bern ein Tier mit 52 Stundenkilometern geknipst, wie die Gemeinde bei Facebook schreibt.

„Die Ente kam aus Richtung Oberwangen“, hieß es von der Polizei am Freitag. Nur drei Tage später flog erneut eine Ente mit ähnlicher Geschwindigkeit vor die Kamera. Ob es sich dabei um eine tierische Wiederholungstäterin handelt, konnten die Beamten nicht sagen. Außerdem sei unklar, „wohin die Buße wegen zu schnellem Fliegen gesendet werden soll“, scherzt die Gemeinde.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Die einen besetzen schon am frühen Morgen die besten Plätze. Die anderen kommen zum Futtern her. Und einige wollen endlich mal ihren Körper pflegen. Das und mehr kann man im Sommer beim Baden erleben.mehr...

Berlin. Seit einem Jahr hält der Berliner Zoo als einziger deutscher Tiergarten Pandas. Die beiden sind Publikumslieblinge - obwohl sie fast nur fressen und schlafen.mehr...

Berlin. Otto Normalverbraucher und Lieschen Müller: Damit sind in Deutschland der Mann und die Frau von der Straße gemeint. Andere Länder kennen Juan Pérez, Jan Modaal und Tante Amalie. Und wie sagt man in China oder Kenia? Ein internationaler Streifzug.mehr...