Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zwei Tote in Restaurant in Köln

Köln.

Zwei Tote in Restaurant in Köln

Blaulicht und Schriftzug „Polizei“ auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/Archiv

Im Keller eines Kölner Restaurants hat die Polizei zwei Leichen gefunden. Es handele sich um einen Mann und eine Frau, bestätigte ein Sprecher der Polizei am Freitagabend Medienberichte. Beide waren 50 Jahre alt. Am Abend sei ein Notruf eingegangen, daraufhin seien Beamte in das Restaurant in der Friedrich-Karl-Straße im Stadtteil Niehl gefahren. Wie der Mann und die Frau starben und in welcher Beziehung sie zueinander standen, dazu machte die Polizei zunächst keine Angaben. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ zitierte einen Restaurant-Besucher, der Schüsse gehört haben will.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düsseldorf. Nach Unregelmäßigkeiten bei der Asylvergabe in Bremen prüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) auch mehrere Außenstellen in Nordrhein-Westfalen. Betroffen seien die Standorte Bonn, Dortmund und die inzwischen aufgelöste Stelle in Bad Berleburg, erklärte Bamf-Sprecherin Edith Avram am Mittwoch. Daneben würden sieben weitere von insgesamt rund 50 Außenstandorten des Bundesamtes untersucht. Dabei gehe es um die Stellen in Diez, Bingen und Schweinfurt, Rendsburg, Zirndorf, Neustadt (Hessen) und Eisenhüttenstadt. Mehrere Medien hatten zuvor über einzelne Standorte berichtet.mehr...

Essen. Nach seiner Auto-Attacke auf ein Bordell in Essen ist ein Mann am Mittwoch in Untersuchungshaft genommen worden. Der 24 Jahre alte Autofahrer hatte sein Fahrzeug am Vortag nach Ansicht der Ermittler absichtlich in das Bordell gesteuert. Dabei war eine 67 Jahre alte Angestellte lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei liegt die Frau mittlerweile nicht mehr auf der Intensivstation. Zum möglichen Motiv des Mannes machte die Polizei keine Angaben.mehr...

Köln. Der frühere Bundesliga-Fußballer Thorsten Legat versucht sich künftig als Kampfsportler. Am 1. September tritt der 49-Jährige in der Kölner Lanxess-Arena im Rahmen der German MMA Championship gegen Fitnessmodel Dominic Harrison an. „Ich komme vom Straßenkampf und hab schon einige Hinterhofkämpfe gemacht“, erklärte Legat.mehr...

Düsseldorf. Nach den ersten Fahrverboten in Hamburg drängt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) jetzt auch die NRW-Landesregierung zum Handeln. In einigen Städten seien Fahrverbote für bestimmte Diesel-Pkw unumgänglich, bekräftigte der BUND am Mittwoch in Düsseldorf.mehr...

Bielefeld. Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat den im Sommer auslaufenden Vertrag mit Innenverteidiger Stephan Salger um ein weiteres Jahr verlängert. Der 28-Jährige ist seit 2012 für die Ostwestfalen aktiv. „Wir haben in der vergangenen Saison als Mannschaft eine kontinuierlich gute Entwicklung vollzogen. Ich werde auch in der Zukunft meinen Teil dazu beitragen, um diese Entwicklung fortzusetzen“, erklärte Salger in einer Clubmitteilung vom Mittwoch.mehr...

Köln. Die Kölner Haie treiben ihre Personalplanungen für die nächste Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) voran. Am Mittwoch hat der Verein Angreifer Colby Genoway und Verteidiger Christoph Eckl verpflichtet. Das gab der Club bekannt. Der 34 Jahre alte Kanadier Genoway kommt von HC Slovan Bratislava. Der 20-jährige Eckl spielte zuletzt für die Heilbronner Falken in der DEL2.mehr...