Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwischen Weltklasse und Breitensport

WERNE/BERLIN Weltklasse und Breitensport in einem Wettkampf - das gibt es nur beim Marathon-Lauf. Nicht verwunderlich, dass in Berlin auch fünf Teilnehmer des TV Werne unter den 32.000 Finishern waren.

04.10.2007
Zwischen Weltklasse und Breitensport

Siegte beim Lüner Hanselauf: Claudia Nachtwey.

Als Haile Gebrselassie schon als neuer Weltrekordhalter im Ziel gefeiert wurde, gingen die fünf TV-Marathonis auf die zweite Hälfte der 42,195 km langen Strecke.

Heuser hat Schallmauer knapp verpasst

Schnellster TV-Teilnehmer war Delef Heuser, der das Ziel in 3:30:32 Stunden erreichte und seine persönliche Bestmarke von 3:30:07 Stunden vom Hamburg-Marathon aus dem Frühjahr diesen Jahres und die Schallmauer unter 3:30 Sttunden nur knapp verpasste.

Peter Dercken kam zehn Minuten später mit 3:40:08 Stunden ins Ziel. Weitere zehn Minuten vergingen, bevor Jörg Kleinjohann durch das Brandenburger Tor lief. Für ihn blieb die Uhr bei 3:50:53 Stunden stehen.

Martin Wulfert wollte es bewusst langsam angehen lassen, hatte sich am sogenannten Brems- und Zugläufer für 4:15 Stunden orientiert und erreichte das Ziel in 4:16:09 Stunden. Auch Simone Westbomke hatte sich ihre Kräfte gut eingeteilt und freute sich über ihre Zielzeit von 4:58:45 Stunden.

Lüner Hanselauf im Dauerregen

Nicht ganz so gute Wettkampfbedingungen wie in Berlin hatten die Teilnehmer an den Wettkämpfen in der Region. Am Samstag bei Dauerregen wurde der 17. Lüner Hanselauf gestartet. Claudia Nachtwey vom TV Werne gewann mit 44:24 Minuten, in dem 10 020 Meter langen Hauptlauf, nicht nur in ihrer Altersklasse, sie platzierte sich auch im Gesamtfeld auf dem vordersten Platz.

Ähnlich schlecht waren die Bedingungen beim 16. Saerbecker Kirmeslauf. Hier gewann Martin Haverkamp in ausgezeichneten 19:49 Minuten die Alterklasse M 35 und belegte im Gesamtfeld Platz 17. Im Gesamtfeld Platz 34 ging an Dennis Rohe, der für die 5km-Strecke 21:29 Minuten benötigte.

Lesen Sie jetzt