Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Deren Block stand immer"

DORTMUND Die Enttäuschung stand den meisten ins Gesicht geschrieben. Eine derartige Packung hatte niemand für möglich gehalten. Sie fiel ähnlich hoch aus wie vor gut einem Jahr (18:38). Doch der FCN hatte kein Mitleid. Die Stimmen aus dem BVB-Lager schwankten zwischen Frust und Anerkennung.

von Von Thomas Rellmann

, 27.02.2008

Thomas Happe: „Ich glaube, dass wir zumindest kämpferisch alles gegeben habe. Das Ergebnis ist hart und tut weh, aber ich glaube nicht, dass es uns einen Knacks versetzt. Bei uns hat man zum Beispiel auf Außen gemerkt, dass Fredde Lütz und Miranda Robben noch nicht top-fit sind. Es war nebenbei toll zu sehen, wie Deutschlands beste Mannschaft spielt. Wahnsinn, welches Tempo die gehen können.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden