Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die "Mutter" der Kompanie

DORTMUND Egal, wen man in der Handball-Abteilung des BVB fragt. Von Jokelyn Tienstra schwärmen alle. Nicht nur, weil sie eine fraglos erstklassige Torhüterin ist. Nein, ihr fällt noch eine weitere Aufgabe zu. Sie ist so etwas wie die „Mutter“ der holländischen Kompanie im Team.

09.02.2008
Die "Mutter" der Kompanie

JokelynTienstra ist in Top-Form.

Ohne sie wären etwa Kim Abdoelhafiezkhan und Miranda Robben vor der Saison wohl nie in Dortmund gelandet. „Sie hat uns auch bei der Sichtung geholfen“, erklärte damals Coach Thomas Happe.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden